Die Kleiderbörse von Heilig Geist

 

Ansprechpartnerin ist Frau Maria Schmidt, Tel.: 02371 7942218

Inzwischen im neunten Jahr ihres Bestehens, hat sich unsere Kleiderbörse zu einer stadtbekannten Einrichtung entwickelt.

Sie bietet nicht nur gebrauchte Bekleidung erstklassiger Qualität zu unglaublich günstigen Preisen (von 50 Cent bis 5 Euro), sondern ist inzwischen über Gemeindegrenzen hinweg ein sehr beliebter Treffpunkt, ein Ort der Begegnung bei einer Tasse Kaffee und selbstgebackenem Kuchen geworden.

Und so fing es an. Der Dachboden des Gebäudes in der Weststraße 6, zum Teil noch als Abstellfläche für alte Tische und Stühle genutzt, wurde so hergerichtet, dass eine erkennbare Ordnung und eine halbwegs freundliche, so ansprechend wie mögliche Atmosphäre entstand.

Aber der Anfang war schwer. Zunächst waren Engagement und Begeisterung des Teams deutlich größer, als die materielle Ausstattung. Vor allem Kleiderständer und Bügel fehlten. Zudem dauerte es, bis sich herumgesprochen hatte, dass hier Kleiderspenden besonders willkommen waren und einem guten Zweck dienten. Das Angebot richtet sich nämlich in erster Linie an Menschen, deren Geldbeutel gerade nicht so prall gefüllt sind. Willkommen aber sind alle!

Der Erlös diente zunächst der Finanzierung des Kirchenumbaus. Nun aber ist er für wohltätige Projekte sowohl hier als auch in anderen Teilen der Welt gedacht. So geht z.B. ein Teil der Erlöse an die Society of Kristu Dasis, Kerala, Indien. Das ist die Ordensgemeinschaft der "Mägde Christi", der unsere indischen Schwestern angehören.

Das Angebot an Kleidung ist seit Oktober 2006, als die Erfolgsstory dieser Einrichtung ihren Anfang nahm, durch unglaublich viele Spenden so sehr angewachsen, dass das "Sortiment" inzwischen nach Sommer- und Winter-/ Übergangskleidung getrennt zum Verkauf gelangt.

Geöffnet ist unsere Kleiderbörse an jedem ersten Freitag im Monat, von 15.00 bis 18.00 Uhr. Die Termine und ggf. Abweichungen werden in den Pfarrnachrichten rechtzeitig bekannt gegeben.