Rundbrief der KAB für Dezember 2017(download pdf)

 

 KAB St. Aloysius

K – wie Kirche, Kinder, Kaffee, Kuchen, Kochkursus für Männer,  Kindermusikkreis „ Die Kirchenmäuse“, Karneval........

A – wie Alt und Jung, Altkleidersammlung, Aktionen, Arbeit, Adventfeier, Agapefeier, Ausflüge......... 

B – wie Beratung, Besichtigungen, Bildung.......

So könnte man diese drei Buchstaben K – A – B mit Leben füllen.

Eigentlich bedeuten sie Katholische Arbeitnehmer-Bewegung. Zu erklären, was das im einzelnen bedeutet, würde hier zu weit führen und ist historisch begründet. Nur so viel sei gesagt: wer sich für das, was wir in unserer Gruppe tun, interessiert, ist immer herzlich willkommen, wobei er oder sie weder katholisch noch Arbeitnehmer/in sein muss.

Zum wichtigsten Begriff innerhalb dieses Namens ist die „Bewegung“ geworden. Die KAB möchte nicht statisch an Übernommenem festhalten und sich auf den Lorbeeren vergangener Zeiten ausruhen, sondern dynamisch mit den Menschen der verschiedenen Altersstufen deren  Lebenswirklichkeit in Arbeit und Freizeit gestalten.

Dazu gehört zum einen gesellschaftspolitisches Engagement, in der Vergangenheit z.B.

die Beteiligung an der Kampagne für die steuerliche Freistellung des Existenzminimums für Familien.

Monatsversammlungenjeweils  und Veranstaltungen für die ganze Familie am Wochenende gehören zu unserem Programm.

Dabei kann jede und jeder mitmachen, helfen, diskutieren, anpacken oder auch zuhören, zuschauen oder auch einfach nur dabei sein.

Auch Sie sind auf jeden Fall willkommen und wir laden Sie herzlich ein, bei einer der nächsten Veranstaltungen unser Gast zu sein!

 


Ansprechpartner

Harry Cieslik (1. Vorsitzender), Tel. 02371-26629, E-Mail: HarryCieslik@t-online.de