Auftrag des Pfarrgemeinderates

Der Pfarrgemeinderat beruht auf dem Bild von Kirche als Volk Gottes, wie es das II. Vatikanische Konzil (1962 – 1965) herausgestellt hatte. Damit wird die enge Zusammengehörigkeit aller Getauften und Gefirmten, aber auch ihre gemeinsame Verantwortung in Kirche und Gesellschaft betont. Mitverantwortung in der Kirche ist deshalb wichtig und wertvoll. Durch den Pfarrgemeinderat wird deutlich: Der Reichtum der Kirche sind die Menschen mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Begabungen.

 

 

 

Statuten der Pfarrgemeinderäte im Erzbistum Paderborn

Die Errichtung der neuen pastoralen Räume hat eine kritische Sichtung der bestehenden Statuten erfordert. Nach der Diskussion in den diözesanen Gremien hat Erzbischof Hans-Josef Becker am 1. April 2013 die veränderten Statuten in Kraft gesetzt.

Statut der Pfarrgemeinderäte im Erzbistum Paderborn

Im Grundstatut für Pastoralverbünde - Auszug finden Sie eine Information zum Pastoralverbundsrat.

 

 

Pfarrgemeinderäte und die Vorsitzenden im Pastoralverbund Iserlohn

PGR St. Aloysius

Herr Konrad Dickhaus

 

PGR Hlst. Dreifaltigkeit (Wermingsen) 

Herr Wolfgang Kretschmann

 

PGR Hl. Geist 

Herr Maximillian Ullmann

 

Gesamt-PGR St. Hedwig (Nußberg), St. Michael (Gerlingsen) und St. Josef (Iserlohner-Heide) 

Frau Ute Giacomin

 

PGR St. Gertrudis (Sümmern) 

Frau Elisabeth Ulrich

 

PGR St. Peter und Paul (Kalthof) und Herz Jesu (Hennen) 

Frau Jutta Lowinski