Trauer um Diakon Bernhard Krüllmann

20.04.2019 – Diakon Krüllmann verstarb in den frühen Morgenstunden des Karfreitags. In der Hoffnung auf ein neues Leben bei Gott nimmt der Pastoralverbund Iserlohn und alle, die sich mit dem lieben Verstorbenen verbunden wissen, Abschied von Bernhard Krüllmann.

Im Alter von 76 Jahren verstarb in den frühen Morgenstunden des Karfreitags Diakon Bernhard Krüllmann.

Bernhard Krüllmann wurde am 27. Juli 1942 in Sassenberg / Münsterland geboren. Nach der Schulausbildung und einer Schlosserlehre absolvierte er ein Ingenieurstudium in Osnabrück. Es folgte zunächst eine berufliche Tätigkeit bei der Firma Hella in Lippstadt. Danach arbeitete er mehrere Jahre bei der Firma Hoesch in Schwerte. Durch betriebliche Umstrukturierungen und den damit verbundenen Sozialplänen nahm er wie manche seiner Arbeitskollegen vor seiner Pensionierung an beruflichen Fort- und Weiterbildungen teil.

Seit 1982 lebte er mit seiner Familie in Hennen. Mit Blick auf den unmittelbaren Ruhestand entschloss er sich schließlich, ein Seniorenstudium in Dortmund aufzunehmen. Zunehmend interessierte er sich nämlich für das Fach Theologie.

Am 12. März 2005 wurde er in Paderborn zum Ständigen Diakon geweiht. Nach der Errichtung des Pastoralverbunds Iserlohn im Jahre 2014 versah er seinen diakonischen Dienst insbesondere in den Gemeinden Herz Jesu / Hennen und St. Peter und Paul / Kalthof. Immer wieder lagen ihm die älteren und kranken Gemeindemitglieder am Herzen, die er gerne, ob zuhause oder im Seniorenheim, aufsuchte.

In den letzten Wochen und Monaten machten ihm seine körperlichen Gebrechen sehr zu schaffen. Dennoch kam sein Tod unvermittelt.

Die Gemeinden und das Pastoralteam danken ihm für seinen vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz (unter anderem als Vorsitzender des Kirchenchores Herz Jesu) der vergangenen Jahre und sein beständiges Engagement als Seelsorger.

Im Evangelium des Ostermorgens spricht Jesus Christus: „Ich gehe hinauf zu meinem Vater und eurem Vater, zu meinem Gott und eurem Gott.“ (Joh 20,17) Bernhard Krüllmann hat in seinem Leben den Gott des Lebens bezeugt, der die Seinen nicht im Tod lässt. In dieser Zuversicht nimmt der Pastoralverbund Iserlohn und alle, die sich mit dem lieben Verstorbenen verbunden wissen, Abschied von Diakon Krüllmann.

Das Requiem ist am Samstag, dem 4. Mai 2019, um 09.30 Uhr in der Kirche Herz Jesu Hennen (Schöneberger Str. 1, 58640 Iserlohn). Die Urnenbeisetzung erfolgt im Anschluss auf dem Friedhof Hennen (Auf der Palmisse, 58640 Iserlohn). Nach der Beisetzung wird zur Begegnung in das Gemeindezentrum Herz Jesu Hennen (Schöneberger Str. 1, 58640 Iserlohn) eingeladen.

R.i.P.