Das Sakrament der Eucharistie

"Tut dies zu meinem Gedächtnis!"

Vor seinem Leiden und Sterben sitzt Jesus Christus mit seinen Jüngern zu Tisch und feiert mit ihnen das Letzte Abendmahl. In der Feier der Eucharistie vergegenwärtigen wir dieses Geschehen. Wir glauben daran, dass Jesus Christus uns in den Gestalten von Brot und Wein nahe ist. Dabei gedenken wir in jeder Feier seines Lebens, seines Sterbens und seiner Auferstehung und danken Gott für alles, was er uns Gutes tut. Das drückt auch das Wort Eucharistie (griech.) aus, welches übersetzt Danksagung heißt.

Vorbereitung auf das Sakrament der Eucharistie

Im Pastoralverbund Iserlohn ist es uns ein Anliegen, dass die Vorbereitung im Kreise der Familie geschieht und die Eltern auch entscheiden, in welchem Alter ihr Kind an der Erstkommunionvorbereitung teilnimmt. Das Kind sollte mindestens 7 Jahre alt sein, nach oben ist die Altersgrenze offen. 

Selbstverständlich können auch Jugendliche und Erwachsene auf die Erstkommunion vorbereitet werden. Die Erstkommunion wird dann in einer gewöhnlichen Sonntagsmesse gefeiert.

Auch Kinder können in einer "ganz normalen" Sonntagsmesse zum ersten Mal das Sakrament der Eucharistie empfangen. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie sich darüber informieren möchten.

Letzte Erstkommunionfeiern des Jahres 2021 finden am 12.9.21 um 9.00 Uhr und um 11.00 Uhr in St. Gertrudis sowie am 23.10. um 10.00 Uhr in St. Aloysius (mit einer Gruppe aus Hennen-Kalthof) statt.

 

Anmeldungen  für die Erstkommunion 2022 nehmen wir zur Zeit bis einschließlich 30.9.2021  mit diesem Formular online oder im Pastoralverbundsbüro Hohler Weg 44 während der Öffnungszeiten (Mo, Mi, Fr 9-10.30 Uhr, Di 15 - 16.30 Uhr, Fr 17 - 18.30 Uhr) entgegen.

Wie die Erstkommunionvorbereitung 2022 aussehen wird und wann die Feiern stattfinden, wird erst nach dem Dienstantritt des neuen Pastoralverbundsleiters Dietmar Schulte (ab 1.10.2021) im Oktober/November entschieden. Informationen werden dann folgen.

 

Für alle weiteren Infos rund um das Thema Erstkommunion stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung:

Gemeindereferentin Susanne Knufmann, Tel. 02371-2194422, knufmann@pviserlohn.de

 

 

Hauskommunion

Die Hauskommunion, auch Krankenkommunion genannt, wird nach Anmeldung und Terminabsprache kranken, alten oder gebrechlichen Gemeindemitgliedern einmal monatlich nach Hause gebracht. In einem kleinen Wortgottesdient wird die Kommunion gespendet. Durch die Hauskommunion drückt sich die Gemeinschaft mit der Gemeinde und mit Jesus Christus aus. Bitte melden Sie sich im Pastoralverbundsbüro (Tel. 2194420), wenn Sie einen Besuch mit Hauskommunion wünschen oder jemanden kennen, der sich darüber freuen würde.