Das Sakrament der Eucharistie

"Tut dies zu meinem Gedächtnis!"

Vor seinem Leiden und Sterben sitzt Jesus Christus mit seinen Jüngern zu Tisch und feiert mit ihnen das Letzte Abendmahl. In der Feier der Eucharistie vergegenwärtigen wir dieses Geschehen. Wir glauben daran, dass Jesus Christus uns in den Gestalten von Brot und Wein nahe ist. Dabei gedenken wir in jeder Feier seines Lebens, seines Sterbens und seiner Auferstehung und danken Gott für alles, was er uns Gutes tut. Das drückt auch das Wort Eucharistie (griech.) aus, welches übersetzt Danksagung heißt.

Vorbereitung auf das Sakrament der Eucharistie

Meistens im Alter von neun Jahren (drittes Schuljahr) bereiten sich Kinder auf die Erstkommunion, den ersten Empfang des Sakramentes der Eucharistie, vor. Im Pastoralverbund Iserlohn ist es uns ein Anliegen, dass die Vorbereitung im Kreise der Familie geschieht. Neben der gesonderten Vorbereitung der Kinder und Erwachsenen sind uns gemeinsame Angebote für die gesamte Familie (Weggottesdienste) wichtig. Am Ende der Vorbereitungszeit steht die Erstkommunionfeier im Kreise der Familie und der Gemeinde.

Selbstverständlich können auch Jugendliche und Erwachsene auf die Erstkommunion vorbereitet werden. Die Erstkommunion kann dann in einer gewöhnlichen Sonntagsmesse gefeiert werden.

Die Termine der Erstkommunionvorbereitung finden Sie hier:

Gruppe St. Aloysius /Hlst. Dreifaltigkeit

Gruppe St. Hedwig / Hl. Geist

Gruppe St. Josef

Gruppe St. Peter und Paul, Kalthof / Herz Jesu, Hennen

Gruppe St. Gertrudis, Iserlohn-Sümmern

 

 

Unsere monatlich erscheinenden Info-Brief finden Sie hier:

 

 

Für alle Infos rund um das Thema Erstkommunion stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Gemeindereferentin Marion Vogt, Tel. 02371-2194425, vogt@pviserlohn.de

Gemeindereferentin Susanne Knufmann, Tel. 02371-2194422, knufmann@pviserlohn.de

 

 

Hauskommunion

Die Hauskommunion, auch Krankenkommunion genannt, wird nach Anmeldung und Terminabsprache kranken, alten oder gebrechlichen Gemeindemitgliedern einmal monatlich nach Hause gebracht. In einem kleinen Wortgottesdient wird die Kommunion gespendet. Durch die Hauskommunion drückt sich die Gemeinschaft mit der Gemeinde und mit Jesus Christus aus. Bitte melden Sie sich im Pastoralverbundsbüro (Tel. 2194420), wenn Sie einen Besuch mit Hauskommunion wünschen oder jemanden kennen, der sich darüber freuen würde.