Willkommen

(Hinweise zur Durchführung von Tauffeiern und Vorbereitung in Zeiten der Corona-Pandemie sind in "rot" gekennzeichnet - Stand: Juli 2021)

 Wir freuen uns, dass Sie sich für die Taufe interessieren, entweder, weil Sie Ihr Kind taufen lassen möchten oder weil Sie selbst als Jugendliche/r oder Erwachsene/r getauft werden möchten.

Taufe ist Dank für das Leben, Bitte um den Segen Gottes und auch der Anlass für ein schönes Familienfest.

Aber Taufe ist noch unendlich viel mehr. Jesus Christus nimmt uns in der Taufe an seine Seite, verheißt uns sein Leben in Fülle und gibt uns damit den Auftrag, aus dem Glauben zu leben und ihn weiterzugeben:

"Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt." (Mt 28, 16 ff.)

Die Aufgabe, diesen Glauben zu entwickeln, übernehmen Sie als Eltern für Ihr Kind, während Sie als Jugendliche/r oder Erwachsene/r selbst dafür verantwortlich sind. Unterstützt und begleitet werden Sie in jedem Fall von dem Paten oder der Patin. Deshalb werden an das Patenamt entsprechende Anforderungen gestellt: Der Pate/die Patin muss die Sakramente der Taufe, Eucharistie und Firmung empfangen haben. Ein in einer anderen christlichen Konfession Getaufter kann als Taufzeuge/Taufzeugin zugelassen werden.

Mit der Taufe werden wir auch in die Gemeinschaft der Christen weltweit und in unseren Gemeinden aufgenommen. Taufe ist also immer auf Gemeinschaft angelegt. Deshalb freuen wir uns, wenn idealerweise mehrere Kinder (maximal aus drei Familien) in einer Tauffeier getauft werden. Auch bei der Erwachsenentaufe ist es wünschenswert, wenn sich mehrere Taufbewerber/innen auf die Taufe vorbereiten und dann auch in einer Feier getauft werden.

Diese Gemeinschaft ist leider in Zeiten der Corona-Pandemie nicht möglich!

Taufen können in unseren Kirchen gefeiert werden, allerdings nur im kleinen Kreis von ca. 30 Mitfeiernden (Stand: 10.7.21) und unter Wahrung der üblichen Hygienevorschriften (Abstand, Händedesinfektion, Tragen eines medizinischen Mundnasenschutzes während der gesamten Tauffeier, Registrierung der Teilnehmer*innen, kein Gesang). Der taufende Priester / Diakon hat dazu besondere Anweisungen und wird diese mit Ihnen besprechen.

Als Eltern eines Kindes, das getauft werden soll, laden wir Sie zu Taufelternabenden bzw. -nachmittagen ein, an denen wir über den Glauben im Alltag der Familie, die Bedeutung, Riten und Symbole der Taufe und auch über Ihre Mitwirkungsmöglichkeiten bei der Tauffeier sprechen. Dazu kommt kurz vor der Taufe ein weiteres Gespräch, das der taufenden Priester oder Diakon mit allen Familien eines Tauftermins gemeinsam in der entsprechenden Kirche führt.

Aktuell werden diese Taufelternabende bzw. -nachmittage bis auf Weiteres nicht durchgeführt! Die Taufvorbereitung findet individuell durch Zusendung von Informationen und Telefonate statt.

Als jugendliche/r oder erwachsene/r Taufbewerber/in laden wir Sie zu Glaubensgesprächen ein und feiern mit Ihnen auf dem Weg zur Taufe kleine Segnungsgottesdienste.

Auch diese Glaubensgesprächsabende (s.u.) finden im Jahr 2021 bis auf Weiteres nicht statt. Auch hier wird die Vorbereitung ggf. individuell gestaltet.

 

 

 

 


 

Taufe und Taufvorbereitung (Kinder) im Pastoralverbund Iserlohn

 
Feste Termine für die Taufen und die Taufvorbereitung sind nach wie vor auch im Jahr 2021 bis auf Weiteres ausgesetzt. Tauftermine vereinbaren wir zur Zeit gerne mit Ihnen individuell nach Ihren und unseren Möglichkeiten.
Dabei bitten wir um Verständnis, dass von Anfang August bis Anfang Oktober durch den Stellenwechsel zweier Priester die Terminauswahl sehr begrenzt ist. Es sind bereits jetzt (Stand 10.7.21) leider nicht mehr viele Möglichkeiten vorhanden. 
 
 
An den Tauffeiern dürfen zur Zeit max.30 Personen (Stand: 10.7. 2021) teilnehmen, die aktuellen Sicherheitsbestimmungen (Abstandsregeln, Händedesinfektion, Tragen eines medizinischen Mundnasenschutzes während der gesamten Tauffeier, Registrierung der Teilnehmer*innen, kein Gesang) müssen beachtet werden.
 
Die Taufvorbereitung findet derzeit durch Zusendung von Materialien und telefonische oder persönliche Gespräche statt. Die sonst üblichen Taufvorbereitungsnachmittage bzw. -abende entfallen.
 
 
 
 
 
 
 

Taufe Erwachsener / Jugendlicher

Zur Vorbereitung auf die Taufe als Erwachsene/r ist in unserem Pastoralverbund die Teilnahme an einigen Abenden der Glaubensgesprächsreihe "Senfkorn" erforderlich, die jeweils am letzten Mittwoch im Monat (außer in den Schulferien) um 20.00 Uhr im Forum St. Pankratius, Hohler Weg 48 (neben der St.-Aloysius-Kirche) stattfinden. 

Auch diese Vorbereitungsgespräche für erwachsene Taufbewerber*innen finden bis auf Weiteres auch im Jahr 2021 nicht statt! Wir vereinbaren aber gerne eine individuelle Vorbereitung mit Ihnen!

Die Taufe Erwachsener findet an drei Terminen in unserem Pastoralverbund statt: Am Sonntag der "Taufe des Herrn" Anfang Januar, in der Osternacht oder am 3. Sonntag im September.

Auch diese Terminvorgaben gelten derzeit nicht! Wir vereinbaren individuelle Termine!

Bitte melden Sie sich im Pastoralverbundsbüro Hohler Weg 44, Tel. 02371-2194420, pankratius@pviserlohn.de, wenn Sie weitere Infos benötigen oder sich anmelden möchten. Dies können Sie gerne auch während der aktuellen Situation tun!

 


 

Taufanmeldung

Wenn Sie Ihr Kind in der derzeitigen Situation zur Taufe anmelden möchten, schicken Sie uns eine Mail an pankratius@pviserlohn.de mit zwei bis drei Terminwünschen (samstags oder sonntags), und wir schauen, was möglich ist. Zwischen Ihrer Anfrage und dem Wunschtermin sollten bitte mindestens vier Wochen liegen.

Eine unverbindliche Anfrage zur Taufe können Sie über das Onlineformular an uns richten.

Verbindlich wird die Anmeldung zur Taufe erst durch die Bestätigung des Tauftermins und die offizielle Anmeldung zur Taufe. Diese geschieht über das Pastoralverbundsbüro, Hohler Weg 44, das zu folgenden Zeiten geöffnet ist: Mo, Mi + Fr 9 - 10.30 Uhr, Di 15-16.30 Uhr und Do 17 - 18.30 Uhr. 

Da für einige Formulare die Unterschriften beider Elternteile notwendig sind, ist es ideal, wenn auch beide Elternteile zur Anmeldung kommen.

Bitte bringen Sie in jedem Fall die Geburtsurkunde des Kindes mit! Von dem/der katholischen Paten/Patin benötigen wir eine Taufbescheinigung, die er/sie dort bekommt, wo er/sie getauft wurde.

Wenn das Pastoralverbundsbüro wegen der aktuellen Pandemie-Situation geschlossen ist, schicken wir Ihnen das Anmeldeformular zur Unterschrift zu und bitten um Rückgabe. Alle erforderlichen Dokumente können Sie uns eingescannt zumailen.

Pastoralverbundsbüro  (Kontakt)

 


 

 

Die Termine für die Minigottesdienste (= Gottesdienste für Familien mit kleineren Kindern) werden in Kürze bekanntgegeben.

Im Anschluss an die Minigottesdienste sind alle Familien jeweils herzlich eingeladen zu einer kurzen Begegnung bei Saft, Tee und Plätzchen / Obst in dem jeweiligen Kindergartengebäude.

In der gegenwärtigen Situation finden leider keine Minigottesdienste statt. 

Wenn es wieder Angebote für Familien mit Kindern geben kann, zu denen Sie natürlich herzlich eingeladen sind, erfahren Sie sie auf den Seiten unserer Kindertagesstätten und Familienzentren:

Kindertagesstätte St. Hedwig, Iserlohn-Nußberg 

Naturkindergarten St. Pankratius, Iserlohn-City

Kindertagesstätte Heiligste Dreifaltigkeit, Iserlohn-Wermingsen

Kindertagesstätte St. Christophorus, Iserlohn-Sümmern

Kindertagesstätte St. Peter und Paul, Iserlohn-Kalthof