Triduum_Irgendwie anders

15.03.2020 – Wegen der aktuellen Gesundheitslage wird in diesem Jahr unser Erzbischof das österliche Triduum für das Erzbistum gemeinsam mit dem Domkapitel im Hohen Dom unter Ausschluss der Öffentlichkeit feiern.

Gründonnerstag, Karfreitag und die Osternacht, das “Triduum Paschale” oder auch “Triduum Sacrum”, ist ausnahmslos der Höhepunkt des Kirchenjahres; sind die intensivsten liturgischen Feiern des Kirchenjahres – und doch irgendwie anders.

Unsere katholische Kirche macht eigentlich die Teilnahme an den Gottesdiensten ziemlich leicht: Es gibt eine Grundstruktur, nach der Messen gefeiert werden (MISSALE ROMANUM). Wer die Elemente der Messe kennt, findet sich auf der ganzen Welt in Messfeiern zurecht. Verwirrend kann dann aber die Liturgie in der Karwoche vorkommen, denn sie ist irgendwie ganz anders.

Informationen zur Feier des Österlichen Triduums in den Pastoralen Räumen.

Information und Öffnungszeiten der Kirchen im Pastoralverbund zum privaten Gebet.Pfarrnachrichten

Um eine bewusste Mitfeier der „Drei Österlichen Tage“ zu ermöglichen, wird hier der Hintergrund beleuchtet.

Kreuzweg _https://www.pfarrbriefservice.de
Das Grab ist leer - https://www.pfarrbriefservice.de
Dieser Artikel wurde verschlagwortet mit: Triduum, Ostern, Gottesdienstordnung,