Sternenhimmel

24.03.2017 – Zu einem Nachmittag in der Sternwarte Hagen hatte die Kolpingsfamilie Iserlohn am letzten Samstag eingeladen. Mit diesem Besuch führt die Kolpingsfamilie ihr Projekt „Angebote für junge Familien mit Kindern“ erfolgreich fort.

Wie schon bei der Erlebniswanderung durch den Heidewald war auch am letzten Samstag die Resonanz erfreulich positiv: Trotz widrigen Wetters machte sich eine Gruppe von 14 Kindern und 18 Erwachsenen auf zur Sternwarte nach Hagen. Auch der Regen hielt die Gruppe nicht ab, die letzte Strecke den Berg hinauf zu Fuß zu gehen.
Leider war es wetterbedingt jedoch nicht möglich, im Kuppelgebäude das Dach zu öffnen, um durch das computergesteuerte 50 cm Spiegelteleskop zu schauen. Auch das Schiebedach, unter dem zwei Teleskope für die Himmelsbeobachtungen stehen, konnte nicht geöffnet werden. Darauf hatten sich besonders die Kinder schon gefreut. Aber die Wetterstation gab deutliche Auskunft, wie viel Regen gerade vom Himmel auf die Erde fiel.
Dirk Panczyk, Mitglied des Fördervereins Volkssternwarte Hagen, gelang es dennoch, die Kinder mit Filmen und Modelldarstellungen unseres Sonnensystems zu begeistern. Unter seiner Anleitung schlüpften die Kinder in die Rolle von Sonne, Mond und Erde und erlebten mit ihren Bewegungen, wie Tag und Nacht und unsere Jahreszeiten entstehen. Auch Sonnen- und Mondfinsternis erklärten sich auf diese Weise anschaulich wie von selbst.
Eine 2 D Filmanimation zeigte dann, wie sich der Himmel bei gutem Wetter innerhalb von 24 Stunden über Hagen darstellt. Das entschädigte die Besucher für die aufgrund des Regens entgangene Faszination Sternenhimmel. Die Erklärung der Sternzeichen war dann der Abschluss der Ausführungen.
Mit einer Besteigung des Eugen Richter Turmes und einem Blick über die Stadt Hagen endete der Besuch der Sternwarte. Zur Stärkung für den Rückweg gab es Saft, Süßigkeiten, Kaffee und Kuchen.
Die Rückmeldungen der Kinder und auch der Erwachsenen auf die Aktion der Kolpingsfamilie Iserlohn waren durchweg positiv. Der Weg dorthin hatte sich gelohnt. Und bei gutem Wetter ist es sicherlich eine Empfehlung, noch einmal zur Volkssternwarte Hagen am Eugen Richter Turm zu fahren.